Backcast

Folge 7 - Ausbildung zum Bäcker - ein Beruf mit Zukunft!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Flattr

Ausbildung zum Bäcker - ein Beruf mit Zukunft!

Im heutigen Podcast erzähle ich etwas über die Ausbildung zum Bäcker. Ihr habt noch keine Idee was ihr nach der Schule machen sollt? Dann ist der berufliche Werdegang zum Bäcker sicher etwas für euch! Ein toller Beruf mit vielen Weiterbildungsmöglichkeiten und ein Beruf der die Menschen nicht nur Satt sondern auch Glücklich macht!

Bildbeschreibung

Die Ausbildung

Um Bäcker zu werden sollte man keine Probleme haben früh aufzustehen und im Team arbeiten zu können. Weiterhin sollte man gerne mit Lebensmitteln arbeiten und seine Hände geschickt einsetzen können. Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre und schließt mit der Gesellenprüfung ab. Zur Hälfte der Ausbildung findet eine Zwischenprüfung statt auf die ihr in der Schule und dem Betrieb vorbereitet werdet. Um einen Ausbildungsplatz zu bekommen sollte man aber mindestens einen Hauptschulabschluss vorweisen der einen guten Notendurchschnitt aufweist.

Wie sollte man starten?

AM besten sucht ihr euch zuerst einen Praktikumsplatz bei einer Bäckerei. Die meisten Betriebe bieten euch solche Plätze an um sich ein Bild vom Beruf machen zu können. Einfach vor Ort in der Bäckerei fragen ob sowas möglich ist. Nutzt auch die Möglichkeit Bäckereien zu besuchen die einen "Tag der offenen Tür" veranstalten. Hier kann man sich alles in Ruhe ansehen und vor Ort direkt mit dem Chef sprechen um vielleicht einen Probearbeitstag zu vereinbaren. Viele Informationen zum Berufsbild des Bäckers findet ihr auch im Internet auf den Seiten der Handwerkskammern oder der Agentur für Arbeit. Bei Fragen stehe ich euch natürlich auch gerne zur Verfügung.

Nach der Ausbildung

Wenn ihr die Ausbildung erfolgreich mit dem Gesellenbrief abgeschlossen hat gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten um sich weiterzubilden. Ihr könnt nun mit dem Gesellenbrief den Meisterbrief anvisieren und besucht dazu eine der vielen Meisterschulen in Deutschland. Mit dem Meisterbrief habt ihr dann die Möglichkeit den Betriebswirt des Handwerks, den technischen Fachwirt oder ein Studium zu starten! Als Bäckermeister kannst du an bestimmten Fach- und Hochschulen Studiengänge wie Lebensmitteltechnologie oder Ernährungswissenschaften studieren. Aber auch wenn ihr als Bäckergeselle keine Lust mehr auf Schule habt sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig. Nicht nur im Handwerk und der Industrie werden Bäcker gesucht sondern auch weltweit im Ausland ist der Bäcker ein gefragter Beruf! Diverse Austauschprogramme und Informationen dazu halten auch die Berufsschulen für euch bereit. Mal ein Jahr auf Mallorca arbeiten oder in Kanada? Als Bäckergeselle kein Problem!

Worauf warten?

Also worauf noch warten? Das Ausbildungsjahr 2018 hat noch einige Plätze frei um Bäcker zu werden! Viele Betriebe suchen Auszubildenden zum Bäcker/innen, Konditor/innen oder Fachverkäufer/innen. Fragt vor Ort einfach an, wendet euch an die Handwerkskammer oder die Agentur für Arbeit. Solltet ihr aus Nordrhein-Westfalen sein kann ich euch auch unterstützen.

Mehr auf backhandwerk.com

Music from Bensound


Kommentare


Neuer Kommentar